Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hamburg

Motif: Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hamburg
Navigation Überspringen
 

Verbundprojekt

Untersuchung und Systematisierung von Gelingensbedingungen für die Schulverpflegung

Wie eine gute Schulverpflegung aussehen soll ist hinreichend bekannt. Die Ursachen, warum sich die Umsetzung in der Praxis denoch häufig schwierig gestaltet, sind vielfach unklar. Aus den jahrelangen Erfahrungen, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vernetzungsstellen Schulverpflegung während ihrer Tätigkeit gesammelt haben, lassen sich zahlreiche Gelingensbedingungen ableiten, die einen Einfluss darauf haben, ob und wie Schulverpflegung funktioniert. Hier setzt das neue Verbundprojekt der Vernetzungsstellen aus den norddeutschen Bundesländern Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein an. In einem zweijährigen Forschungsprojekt, gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), an. Es sollen Faktoren für eine gelingende Schulverpflegung analysiert, in messbare Faktoren überführt, systematisiert und in einem Faktorenkatalog zusammengefasst werden. Ziel des Projektes ist die Erarbeitung eines leitfadengestützten Instruments für die Erfassung von Gelingensfaktoren für die Schulverpflegung.

 

Im Dezember 2017 haben die beteiligten Vernetzungsstellen eine gemeinsame Presseinformation zum Forschungsprojekt veröffentlicht.

icon: dokument PM 05.12.2017 [pdf-Dokument 244 kb]

 

Aktuelles

 
Aktualisiert am: 15.01.18